Kategorien
Podcast

Altern macht Angst

1. Wie wir uns auf das Altern programmieren

Bist Du Dir bewusst wie Du Dir Dein Alter vorstellst?

Meine Freunde denken an die Rente oder fangen an ihre Wehwehchen zu zählen.

Wir programmieren uns auf das Altern mit all seinen negativen Begleiterscheinungen. Wir setzen eine jahrtausendealte Tradition fort.

Was denken wir in Bezug auf das Alter und welche Erwartungen haben wir?

Am Altern hängen soooo viele Glaubenssätze.

Je mehr Menschen ihre Glaubenssätze in Bezug auf ihr Alter verändern umso einfacher wird es.

Wir programmieren uns?

Wenn wir etwas ständig wiederholen, dann wird es Realität

Wir erschaffen mit unseren Gedanken Materie, unsere Wirklichkeit, also auch unseren Körper. Unser innerer Monolog spielt sie in einer Endlosschleife.

Wie wir alt werden verändert sich

Wir sehen heute viel jünger als noch vor zwei Generationen: Meine Großmütter sahen mit Mitte 50, als ich geboren wurde so aus:

Die allgemeine Lebenserwartung steigt. Meine Mutter sieht heute mit fast 80 so aus wie die Generation davor mit Mitte 60.

Wir können noch fitter und jünger sein als die Generationen vor uns. Gesund bleiben ist wichtig.

Glaubensüberzeugungen zum Alter

  • Alles geht schwerer
  • Der Körper ist verbraucht
  • Falten gehören dazu
  • Die Sinne lassen nach
  • Chronische Krankheiten sind normal
  • Degeneration: Von Gliedersteifigkeit bis Haarausfall

Wie kommst Du raus aus dieser Programmierung? Indem Du Dir ihrer bewusst bist und sie hinterfragst!

2. Regeneration gestalten

a. Innere Begrenzungen aufdecken

Glaubenssätze erschaffen innere Grenzen, die uns in einen unsichtbaren Käfig sperren.

Befrage Deinen inneren Monolog, was Du über das Altern denkst und reflektiere das:

Manche von uns ekeln sich regelrecht vor alten Menschen. Sie lehnen das Altwerden ab und packen damit umso mehr Energie in den traditionellen Weg des Alterns.

b. Ein unterstützender Freundeskreis

Ich habe Freunde und Bekannte aus allen Altersgruppen. Ich bekomme dadurch mit, was sie bewegt und bleibe flexibler. Damit banne ich die Gefahr zu sehr in meinem eigenen Saft zu schmoren.

Einsamkeit ist eine wichtige Ursache vieler Krankheiten, besonders im Alter.

c. Regeneration ist natürlich

Wir erneuern unsere Hautzellen alle 7 Tage, alle 7 Jahre haben wir uns runderneuert.

Setze eine Intention zur Regeneration

Unser Körper kennt den Zustand der Ganzheit aus der Kindheit.

Beispiel:

Einer meiner Glaubensüberzeugungen ist, dass Falten zum Altwerden dazu gehören. Jetzt konzenztriere ich mich nicht mehr auf die Falten, sondern auf die glatte Haut.

Was ich bisher an Regeneration erreicht habe ist gemischt:

  • Ich wollte keine Alterssichtigkeitsbrille: Das eine Auge sieht gut in der Weite und das andere in der Nähe.
  • In meinem Unterkiefer habe ich die Zahnstellung verändert. Ein Zahn war gefährlich aus der Reihe getanzt.
  • Mein Haar ist noch fast dunkel.
  • Ich bin gesund.
  • Ich habe „normale“ Falten im Gesicht.

d. Durchhalten

Wenn ich mit Regeneration arbeite, nutze ich das Unterbewusstsein. Ich setze eine Intention und lasse meinen Körper machen. Denn ich kann nicht kontrollieren welche Zellen was tun sollen.

Such Dir einen Regenerations-Buddy,

der Dir beim Durchhalten hilft

Es gibt leider keine objektive Anzeige, die den Erfolg meiner Regenerationsbemühungen dokumentiert. Deswegen ist es so einfach sich entmutigen zu lassen und zu schnell aufzugeben.

e. Ich achte (auf) mich

Alles Quatsch?

Was ist mit Cremes und Co? Den vielen Ernährungsratschlägen: Kein Zucker, kein Mehl, kein Fleisch?

Um im Alter gesund zu bleiben sollten wir das tun, was zu uns passt und nicht das, was uns Medien und Konzerne suggerieren. Auch hier ist das Sich selbst kennen das Allerwichtigste.

Hier geht es zum Blogartikel: Dein Alter ist eine Zahl.

Von Inge Schumacher

Ich heiße Inge Schumacher und bin Heilpraktikerin. Ich bin Expertin für Unsichtbares und blogge auf Deutsch und Englisch.

Meine Hompage ist: https://ingeschumacher.me/

Eine Antwort auf „Altern macht Angst“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s